Werbung

Förderbank ILB am neuen Standort

Potsdam. Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) hat am Dienstag ihre Tätigkeit nun komplett an ihrem neuen Standort am Potsdamer Hauptbahnhof aufgenommen. Zunächst stehe bei vielen Mitarbeitern das Auspacken von Kisten an, teilte ein ILB-Sprecher mit.

Der Umzug von rund 500 Mitarbeitern vom bisherigen Sitz in einem Hochhaus in Potsdam-Babelsberg hatte am Freitag begonnen. Anfang April waren bereits 200 Mitarbeiter der ILB und der Wirtschaftsförderung Brandenburg in ihre neuen Räume gezogen. In zweieinhalb Jahren Bauzeit waren am Hauptbahnhof für die ILB drei repräsentative Gebäude mit sechs Geschossen errichtet worden. Die Investitionskosten beliefen sich auf annähernd 94 Millionen Euro. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!