Globale Kehrtwende gefordert

Gewerkschaften, Kirchen und Umweltorganisationen debattierten Neustart des Wirtschafts- und Handelssystems

  • Von Haidy Damm
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Wenn sich im Juli die Vertreter der G20-Staaten in Hamburg treffen, wollen Nichtregierungsorganisationen, Kirchen und Gewerkschaften mit einer klaren Botschaft für einen Neustart in der Handelspolitik auf die Straße gehen. »Die Globalisierung steckt in einer tiefen Krise«, sagte Pirmin Spiegel, Hauptgeschäftsführer bei Misereor, zum Konferenzauftakt am Dienstag in Berlin. Neben den beiden kirchlichen Hilfswerken »Brot für die Welt« und Misereor zählen der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die IG Metall sowie die Umweltschutzorganisation Greenpeace und das Forum Umwelt und Entwicklung zu den Veranstaltern.

Angesichts von Hunger und Vertreibung weltweit sei eine »Kehrtwende in der derzeitigen Wirtschafts- und Handelspolitik notwendig«, sagte der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann und forderte ein Umdenken in der derzeitigen Globalisierungspolitik, so dass Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Entwicklung sowie Arbeits- und Menschenrechte ni...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 554 Wörter (4099 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.