Werbung

Zahl und Wal

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Dass der Mensch am liebsten Geld zählt, dürfte damit zu tun haben, dass Scheine und Münzen so schön handlich sind. Ungleich schwieriger ist die Sache bei den Walen im Meer. Zum Glück sind die faszinierenden Tiere so groß, dass man sie aus dem Flugzeug sehen kann, wenn für freien Blick gesorgt ist. Das ist der Fall, wenn Forscher die Bestände im Atlantik stichprobenartig sichten (Bild). Im europäischen Teil wurden insgesamt 1,5 Millionen Wale ermittelt, von Schweinswalen über Delfine bis zu den großen Pottwalen, teilte die Tierärztliche Hochschule Hannover mit. Die Bestände in Nord- und Ostsee sind seit über 20 Jahren stabil. Dennoch sind manche Arten bedroht durch Meeresverschmutzung, Unterwasserlärm und Fischerei. Norwegen und Island gehören zu den Ländern, die das seit 2005 geltende weltweite Walfangverbot nicht anerkennen. rst

Foto: dpa/Nino Pierantonio/Tierärztliche Hochschule Hannover

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!