»Die Tochter« gewinnt

Filmfest MeckPomm

Das Spielfilmdebüt »Die Tochter« der Regisseurin Mascha Schilinski hat den Hauptpreis des 27. Filmkunstfestes Mecklenburg-Vorpommern gewonnen, den mit 10 000 Euro dotierten »Fliegenden Ochsen«. Die Jury, zu der Schriftsteller Lutz Seiler (»Kruso«) gehörte, kürte den Film einstimmig zum Sieger des größten Publikumsfestivals in Ostdeutschland, wie ein Sprecher am Samstag mitteilte. Der Film erzähle in spektakulären Bildern und auf stark berührende Art und Weise die Geschichte eines Kindes nach der Trennung seiner Eltern. »Die Tochter« erhielt außerdem den Preis für die beste Musik- und Tongestaltung. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung