Werbung

Millionenstrafe für Thunfisch-Produzent

New York. Der für seinen Dosen-Thunfisch bekannte US-Nahrungsmittelkonzern Bumble Bee hat sich wegen illegaler Preisabsprachen zur Zahlung von 25 Millionen Dollar (22,9 Millionen Euro) bereit erklärt. Wie das US-Justizministerium am Montag mitteilte, bekannte sich der Konzern schuldig, mit anderen Firmen zusammengearbeitet zu haben, um zwischen 2011 und 2013 die Preise für Dosen-Thunfisch abzusprechen. Das Unternehmen selbst teilte mit, es übernehme die »volle Verantwortung«. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!