Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Kubas Zukunft

Politische Wandmalerei in der Altstadt von Havanna: »Wie lassen sich die Errungenschaften der Revolution hinüberretten in eine vom Konsum geprägte Gesellschaft? Welche Chancen hat die Demokratie auf Kuba?« Solche Fragen treiben Jens Glüsing um, der zusammen mit dem Fotografen Michael Pasdzior ein bemerkenswertes Buch veröffentlichte: »Kuba. Von der Revolution der Armen, Havanna und Chevrolets, Amis und Zuckerrohr«. Die beiden Autoren begeben sich auf eine Reise durch Kubas Geschichte und Gegenwart, haben Fidel und Raúl Castro getroffen ebenso wie Dissidenten und Exil-Kubaner. Wird sich ein eigenes Gesellschaftsmodell im Schatten der USA behaupten können? Der Band ist aus einem tiefen Verständnis heraus entstanden und großartig illustriert (Corso Verlag, 144 S., 104 Fotos, geb., 26,90 €). Foto: © Michael Pasdzior

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln