Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Utopia - Heimat der Trump-Wähler

Die kleine Gemeinde in Texas verkörpert das konservative Amerika

  • Von Rudolf Stumberger, Utopia
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Die Autofahrt vom Zentrum von San Antonio, der Stadt mit ihren über eine Millionen Einwohnern im südlichen Texas, bis nach Utopia dauert nicht lange. Nur eineinhalb Stunden benötigt man, um auf dem Highway 90 dorthin und damit in eine andere Welt zu gelangen. Denn die Innenstadt von San Antonio weist die gleichen Merkmale wie viele amerikanische Großstädte auf: Hier finden sich »hippe« Lokale mit Livemusik, in denen junge Menschen lokale Biersorten schlürfen oder gerade ihre E-Mails checken. Auch in Texas existiert jenes urbane, liberale Milieu, das Donald Trump nicht zum Präsidenten gewählt hat. Seine Wähler wohnen draußen auf dem Land. Zum Beispiel in Utopia.

Irgendwann zweigt der Weg von dem Highway rechts ab und führt auf einer kleinen Straße durch eine menschenleere Gegend: Grasland, ein paar Bäume, Zäune, hier und da Pferde, ab und zu ein Gehöft. Und dann kommt das Ortsschild: Utopia. Ein Name mit großer Geschichte und Bedeu...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.