Türkei genehmigt zweiten Haftbesuch von Yücel

Berlin. »Welt«-Korrespondent Deniz Yücel kann an diesem Donnerstag ein zweites Mal seit seiner Inhaftierung in der Türkei vor mehr als zweieinhalb Monaten mit deutschen Botschaftsvertretern sprechen. Wie der Sprecher des Auswärtigen Amts, Martin Schäfer, am Mittwoch in Berlin sagte, hat die türkische Regierung einen zweiten Haftbesuch genehmigt. Demnach will sich der Generalkonsul in Istanbul, Georg Birgelen, ein Bild davon machen, wie es Yücel geht und wie die Haftbedingungen sind. epd/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken