Martin Kröger 20.05.2017 / Berlin

Berlin ist die Hauptstadt der Fahrraddiebe

Noch nie wurden in den vergangenen zehn Jahren so viele Fahrräder in Berlin gestohlen wie 2016. Über die Täter und ihre Strukturen gibt es wegen der geringen Aufklärungsquote nur Mutmaßungen.

Die Zahl der Fotos geht in die Hunderte. Auf einer speziellen Internetseite präsentiert die Berliner Polizei all jene Fahrräder, die bei der Behörde verwahrt werden, ohne dass bislang ein Eigentümer informiert werden konnte. Alle Typen vom hochwertigen Fixie über Hollandräder, Rennräder, Straßenräder bis hin zu Lasten- und Elektrorädern finden sich. Die zahlreichen Fundräder zeigen eindrücklich, wie groß das Problem mit Fahrraddiebstählen in der Hauptstadt ist: Allein im vergangenen Jahr wurden laut der Polizeilichen Kriminalstatistik 34 418 Fälle von Fahrraddiebstählen gemeldet - das waren 2174 Diebstähle mehr als im Jahr zuvor (plus 6,7 Prozent). Was die vergangenen zehn Jahre angeht, befindet sich Berlin damit auf einem Höchststand.

Eine Ursache erkennt die Polizei unter anderem im »ungebrochen hohen Stellenwert des ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: