Flugzeug lässt Kerosin über Westpfalz ab

Kaiserslautern. Ein Passagierflugzeug hat 54 Tonnen Kerosin über der Westpfalz abgelassen. Das Flugzeug musste wegen technischer Probleme zum Frankfurter Flughafen zurückkehren und zur Landung Gewicht verlieren, sagte eine Sprecherin der Deutschen Flugsicherung am Donnerstag. Das Flugzeug sei Montagabend unterwegs nach Kanada gewesen, habe aber wegen Problemen mit der Hydraulik umkehren müssen. Dass Sprit abgelassen werde, komme in Deutschland pro Jahr nur 20 bis 30 Mal vor - bei drei Millionen Flugbewegungen. Das geschehe nur in Fällen, in denen ansonsten eine große Gefahr für das Leben der Reisenden bestünde. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken

Bisher hat 1 Leser diesen Artikel in seiner Favoritenliste empfohlen.