Werbung

Mulde-Deich im Kreis Leipzig wird verlegt

Bennewitz. Zum Schutz vor einem Hochwasser der Mulde wird der Deich bei Bennewitz im sächsischen Landkreis Leipzig zurückverlegt. Wie die Landestalsperrenverwaltung mitteilte, begannen am Montag im zweiten Bauabschnitt zunächst archäologische Grabungen. Danach müsse noch eine Ferngasleitung verlegt werden. Der Deichbau solle im Frühjahr 2018 beginnen. Der Deich wird auf rund fünf Kilometern Länge zwischen Bennewitz und Püchau hinter dem niedrigeren Altdeich errichtet. Damit würden auch wichtige Polderräume für die Vereinigte Mulde zwischen Wurzen und Eilenburg geschaffen. 1,7 Kilometer des neuen Deichs sind bereits fertiggestellt. Der Bau kostet rund zwölf Millionen Euro. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln