Werbung

Auseinandersetzungen in der Rigaer Straße

In der Rigaer Straße in Friedrichshain sind erneut Polizisten angegriffen worden. Ein Beamter wurde in der Nacht zu Sonntag durch Schläge und Tritte leicht verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Drei mutmaßliche Angreifer wurden festgenommen. Laut Polizei sollen zuvor etwa 20 zum Teil Vermummte die Einsatzkräfte beleidigt, sie mit Licht geblendet und mit Steinen beworfen haben. Weitere Unbekannte sollen die Steinwürfe fortgesetzt haben, als die Polizei versuchte, die Situation unter Kontrolle zu bringen. Erst in der Nacht zu Samstag waren Polizisten in der Rigaer Straße mit Steinen attackiert worden. Sowohl SPD- als auch CDU-Politiker forderten von Innensenator Andreas Geisel (SPD), in der Rigaer Straße einzugreifen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln