Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Bildungslexikon

Ganztagsschulen. Wer sich über Ganztagsschulen informieren will, der erhält auf ganztagsschulen.org einen guten Überblick über das Thema. Betrieben wird die Seite vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Auf der Seite erfährt man z.B, dass während des ersten Förderzeitraums zwischen 2003 und 2009 in Nordrhein-Westfalen 3768 Schulen gefördert wurden, in Bayern waren es 913, Bremen mit 35 und Sachsen-Anhalt mit 71 Schulen stellten den geringsten Anteil, Berlin liegt mit 397 geförderten Schulen im Mittelfeld. Ferner werden interessante Kooperationen vorgestellt, wie die »GemüseAckerdemie«. Unter dem Motto »Wir ackern für Bildung und Ernährung« hilft dieses Projekt derzeit in sieben Bundesländern Schulen, Gemüsebeete anzulegen und zu bewirtschaften. Auch einige Ganztagsschulen werden porträtiert. So die in der Nähe von Aachen gelegene Gesamtschule Langerwehe, die seit 2010 eine Europaschule ist. In deren Sozialwissenschaftsunterricht wird regelmäßig auf aktuelle politische Fragen eingegangen. Einmal im Jahr gestaltet die Schule einen Projekttag, zu dem unter anderen Mitglieder der Bundes- und Landesregierung und Mitarbeiter von EU-Institutionen eingeladen werden.

Neben solchen Beispielen verlinkt ganztagsschulen.org zu Ergebnissen der empirischen Bildungsforschung sowie zu anderen Studien zum Thema. Hierunter fallen beispielsweise die »Professionsentwicklung und Kooperation verschiedener Professionen und Institutionen«.

Als PDF kann die Broschüre »Ganztägig bilden. Eine Forschungsbilanz« heruntergeladen werden. Informationen gibt es auch zum Schulmanagement, zum Mittagessen oder zum Schulbau. tgn

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln