Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Sender dokumentieren Ausflüge junger Wölfe

Schwerin. Die Ausstattung von jungen Wölfen mit GPS-Sendern trägt nach Angaben des Umweltministeriums von Mecklenburg-Vorpommern erste Früchte. So konnten im Frühjahr 2017 weite Ausflüge von zwei weiblichen Tieren aus dem Rudel in der Lübtheener Heide nachvollzogen werden, sagte eine Ministeriumssprecherin am Freitag. Dabei durchquerte die Fähe Naya im April in einer Woche ein Gebiet von etwa 135 Kilometern Länge. Ihre Schwester Emma war zuvor auch über die Elbe geschwommen und nach Brandenburg und Sachsen-Anhalt gelaufen, um nach einer Woche zurückzukehren. Mit dem Projekt soll auch die weitere und umstrittene Ausbreitung der Tiere erkundet werden. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln