Werbung

Steinwürfe auf Polizeiauto

Erneut ist ein Polizeiauto mit Steinwürfen angegriffen worden. Über die Angreifer war zunächst nichts bekannt. Ein Wachmann fuhr in der Nacht zu Montag in der Nordkapstraße in Prenzlauer Berg, als plötzlich mehrere kleine Pflastersteine den Wagen trafen. Ein Stein durchschlug die Scheibe der Beifahrertür und blieb auf dem Sitz liegen, wie die Sicherheitskräfte mitteilten. Der Polizei-Angestellte, der zum Objektschutz gehört, rief daraufhin Verstärkung. Am Tatort wurden zehn Kleinpflastersteine gefunden, aber kein Verdächtiger. Die Wurfgeschosse kamen zur Spurensicherung. Der für politisch motivierte Taten zuständige Staatsschutz ermittelt. Zuletzt waren Polizeistreifen in der Rigaer Straße in Friedrichshain und in der Nähe der Köpenicker Straße in Kreuzberg angegriffen worden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!