Paketzentrum entsteht auf Opel-Gelände

Bochum. Der boomende Onlinehandel und das sprudelnde Paketgeschäft treiben bei der Post den Ausbau des Paketnetzes voran: In einigen Wochen startet der

Bonner Konzern die Bauarbeiten für ein Paketzentrum auf dem ehemaligen Werksgelände des Autobauers Opel in Bochum. Nach der Sanierung und Aufbereitung des Bodens soll der Spatenstich noch im Sommer erfolgen, so eine Unternehmenssprecherin. Die Anlage mit einer Sortierkapazität von 50 000 Sendungen pro Stunde soll 2019 den Betrieb aufnehmen und 600 Menschen einen festen Job bieten. dpa/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

jetzt abonnieren!

Wie? Noch kein Abo?

Na, dann aber hopp!

Einfach mal ausprobieren: 14 Tage digital, auf Papier, als App oder was weiß ich!

Jetzt kostenlos testen