Paketzentrum entsteht auf Opel-Gelände

Bochum. Der boomende Onlinehandel und das sprudelnde Paketgeschäft treiben bei der Post den Ausbau des Paketnetzes voran: In einigen Wochen startet der

Bonner Konzern die Bauarbeiten für ein Paketzentrum auf dem ehemaligen Werksgelände des Autobauers Opel in Bochum. Nach der Sanierung und Aufbereitung des Bodens soll der Spatenstich noch im Sommer erfolgen, so eine Unternehmenssprecherin. Die Anlage mit einer Sortierkapazität von 50 000 Sendungen pro Stunde soll 2019 den Betrieb aufnehmen und 600 Menschen einen festen Job bieten. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken