Werbung

Asylbewerber in Wismar angegriffen

Wismar. Die Polizei in Wismar fahndet nach zwei Männern, die in der Nacht zu Sonnabend einen Asylbewerber mit einem Messer angegriffen, beraubt und verletzt haben sollen. Eine Polizeisprecherin sagte am Montag, die Suche nach den etwa 20 bis 30 Jahre alten Tätern sei zunächst erfolglos geblieben. Auch der Staatsschutz sei eingeschaltet worden. Der 24-Jährige war laut Polizei nachts unterwegs, als ihm Männer den Weg versperrten. Die Unbekannten sollen den Ägypter erst aufgefordert haben, Deutsch zu sprechen. Einer der Männer habe ihm ins Gesicht geschlagen. Dann sei der Mann mit einem Messer im Gesicht verletzt worden. Danach seien die Täter geflüchtet. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung