Werbung

Haushaltsgeräte verbrauchen mehr Energie

München. Viele Haushaltsgeräte verbrauchen einem Zeitungsbericht zufolge im Alltag deutlich mehr Energie, als beim Kauf versprochen. Das berichtet die »Süddeutsche Zeitung« (Mittwoch) unter Berufung auf eine Studie europäischer Umweltschutzorganisationen. Schuld an den teils drastischen Differenzen zwischen Labor und Wohnzimmer sind nicht eindeutige und veraltete Tests. Hinzu kämen fehlende oder verwirrende Informationen, wenn sich durch veränderte Einstellungen oder neue Software der Verbrauch erhöhe, kritisieren die Organisationen Clasp, Ecos, EEB und Topten. Durch strengere Vorgaben will die EU den Energieverbrauch in Europa bis 2020 um fast ein Zehntel senken. Die Tests auszuarbeiten sei Sache der Standardisierungsorganisationen. AFP/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln