Werbung

Handbuch über Berliner Abgeordnete

Vor fünf Jahren erschien das »Biografische Handbuch der Berliner Stadtverordneten und Abgeordneten 1946 - 1963«. Nun ist dessen Fortführung bis 1995 auf dem Markt (14,90 €, ISBN 978-3-9803303-5-0). Die Autoren der in der Schriftenreihe des Landesarchivs Berlin erschienenen Publikation sind erneut Werner Breunig und Andreas Herbst. Sie stellen die unterschiedlichen Lebensläufe der Parlamentarier kurz und knapp und trotzdem höchst informativ vor. Die fast 900 Kurzbiografien der Abgeordneten und Stadtverordneten geben Auskunft über die Fraktion- und die Parteizugehörigkeit sowie über Aktivitäten in den Ausschüssen des Stadtparlaments. Ergänzt werden die Angaben durch Porträtfotos der Abgeordneten.

Es ist den Autoren für ihr großes Engagement, ihre beharrliche Kleinarbeit zu danken. Sie erinnern an viele zu Unrecht vergessene Kommunalpolitiker. Das solide Handbuch dürfte nicht nur für Historiker und historisch Interessierte eine reiche Fundgrube sein, es sei auch heutigen Abgeordneten wärmstens empfohlen. Die Biografien spiegeln die Geschichte des geteilten Berlin, heftige politische Auseinandersetzungen zur Zeit des Kalten Krieges wie auch im Prozess des Zusammenwachsens der Stadt nach dem Fall der Mauer und der deutschen Vereinigung. Im Januar 1991 konstituierte sich das erste Gesamtberliner Abgeordnetenhaus, dessen Legislaturperiode im November 1995 endete. Diese fünf Jahre gehören zu den spannendsten, dramatischsten und bewegendsten Kapiteln Berliner Nachkriegsgeschichte, die seinerzeit dann ihren Abschluss fand.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln