Wer hat Angst vor den Cyborgs?

Wie digitale Technologien zum Übergang in eine postkapitalistische Ära beitragen können.

  • Von Florian Schmid
  • Lesedauer: ca. 10.0 Min.

Bei vielen Menschen herrscht eine grundsätzliche Skepsis oder sogar Misstrauen gegenüber neuen digitalen Technologien und ihrer Fähigkeit, in die intimsten Bereiche unseres Lebens vorzustoßen. Fast hat es den Anschein, als wären sie die technologische Entsprechung zum neoliberalen Kapitalismus, dessen Fähigkeit der Kolonisierung und Kommodifizierung unserer Alltagswelten dadurch noch intensiviert wird. Dabei sind die hochkomplexen Technologien für viele, vor allem ältere Menschen, nur schwer zu durchschauen und in ihrer rasanten, sich mitunter fast überschlagenden Entwicklungsgeschwindigkeit kaum zu fassen. Daneben gibt es aber auch viel Begeisterung für die schöne neue digitale Welt, in der Vernetzung und Kommunikation ganz neue Möglichkeiten sozialer Interaktion bieten. Ganz zu schweigen von Hochtechnologieträumen, scheinen doch sich selbst reparierende Nanobots, autonome Fahrzeuge und 3D-Drucker gleich ganze Science-Fiction-Realität...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 2204 Wörter (16554 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.