Start der Getreideernte

Auf einem Gerstenfeld der Röderland GmbH in Bönitz startete am Dienstag die Getreideernte in Brandenburg. Der Landesbauernverband erwartet in diesem Jahr eine Ernte von rund 2,45 Millionen Tonnen Getreide. Das wären 10,5 Prozent weniger als im vergangenen Jahr und 6,4 Prozent weniger als im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre, rechnete Landesbauernpräsident Henrik Wendorff vor. Grund sei eine kleinere Anbaufläche. Sie schrumpfte um 2,3 Prozent auf knapp 487 000 Hektar. dpa/nd Foto: dpa/Bernd Settnik

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung