Stromausfall traf Treptow-Köpenick

Im Südosten waren seit dem frühen Dienstagnachmittag etwa 67 000 Haushalte ohne Strom. Betroffen waren laut der Stromnetz Berlin GmbH der östliche Teil des Bezirks Treptow-Köpenick. Auch in 4000 Gewerben war demnach der Strom ausgefallen, und zehn Tramlinien konnten laut der BVG entweder nur abschnittsweise oder gar nicht fahren. Die S-Bahnen waren nach Bahnangaben nicht vom Ausfall betroffen. Nach zwei Stunden konnte eine defekte Hochspannungsleitung überbrückt werden. dpa/nd

Dazu passende Podcast-Folgen:
  • ndPodcast
    Interview mit Aicha Jamal vom Bündnis revolutionärer 1. Mai / Außerdem: Keine Räumung der Potse? / Strom kommt in öffentliche Hand / Ab jetzt Wahlkampf
    • Länge: 00:18:06 Stunden

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung