Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

LINKE-Politiker Horst-Dieter Brähmig gestorben

Hoyerswerda. Der LINKE-Politiker und langjährige Oberbürgermeister von der Stadt Hoyerswerda in Sachsen, Horst-Dieter Brähmig, ist tot. Wie die sächsischen LINKEN am Mittwoch bekanntgaben, starb er im Alter von 78 Jahren. »Diese Nachricht macht mich traurig und betroffen. Mit ihm verlieren wir nicht nur einen engagierten Genossen, sondern viele auch einen Freund, Weggefährten und streitbaren Kommunalpolitiker«, erklärte der sächsische LINKE-Chef Rico Gebhardt. Brähmig sei sein Leben lang mit seiner Geburtsstadt Hoyerswerda eng verbunden gewesen. Er war im Jahr 1994 bundesweit der erste Politiker der damaligen PDS, der zum Oberbürgermeister gewählt wurde. Das Amt übte er bis 2006 aus. Danach ging er in den Ruhestand. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln