Polizisten etwas schneller an Einsatzorten

Magdeburg. Polizisten in Sachsen-Anhalt sind nach jüngsten Zahlen etwas schneller am Einsatzort als in den vergangenen Jahren. In den ersten drei Monaten dieses Jahrs benötigten die Beamten im Durchschnitt etwa 16 Minuten, wie aus der Antwort des Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage des SPD-Abgeordneten Rüdiger Erben hervorgeht. Im gesamten vergangenen Jahr waren es noch etwa eineinhalb Minuten mehr. »Die Polizei bleibt pünktlich«, sagte ein Ministeriumssprecher. Jeder Wert unter 20 Minuten sei gut. Damit habe die Polizei ihr selbst gestecktes Ziel erreicht. Das Ministerium erklärt die verkürzten Zeiten mit dem ständig verbesserten Notruf-Management und moderner Technik, etwa der GPS-Ortung in Funkwagen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung