Werbung

Prag erleichtert Schusswaffen-Einsatz durch Zivilisten

Prag. Das tschechische Abgeordnetenhaus hat eine Verfassungsänderung beschlossen, die Bürgern mit einem Waffenschein den Einsatz ihrer Waffen im Falle einer Bedrohung der nationalen Sicherheit erlaubt. Die Änderung wurde am Mittwoch in Prag mit den Stimmen von 139 der 168 Abgeordneten gebilligt, neun Abgeordnete stimmten dagegen. Mit der Reform wendet sich das tschechische Parlament auch gegen neue strengere EU-Regeln zum Waffenbesitz. Tschechen, die legal eine Waffe besitzen, soll es künftig erlaubt sein, diese zur Verteidigung der nationalen Sicherheit, also auch bei Terrorangriffen, einzusetzen. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung