Werbung

27 Verletzte bei Crash von Straßenbahnen

Bei einem Straßenbahn-Unfall in Prenzlauer Berg sind mindestens 27 Menschen verletzt worden. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers wurden 25 Insassen leicht verletzt, zwei weitere Personen erlitten mittelschwere Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Am Mittag waren zwei Bahnen der Linie M 10 in der Prenzlauer Allee Ecke Danziger Straße zusammengestoßen, die eigentlich aneinander vorbei fahren sollten. Das sagte ein Sprecher der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Zur Ursache konnte er noch keine Angaben machen. Gründe könnten eine falsch gestellte Weiche oder etwas im Gleisbett sein.

Die Feuerwehr war mit etwa 50 Einsatzkräften, darunter Notärzten und Rettungssanitätern, am Unfallort. Erste Informationen der Rettungskräfte, wonach es auch Schwerverletzte gegeben habe, bestätigten sich nicht.

Der Straßenbahnverkehr auf der Linie M10 war zeitweilig unterbrochen, die Linie M2 verkehrte nur von der Prenzlauer Allee Richtung Norden. Das Unglück ereignete sich nach BVG-Angaben um 11.51 Uhr. dpa/nd

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung