Werbung

Meeresmuseum erhält vom Land 550 000 Euro

Schwerin. Der Finanzausschuss des Landtags Mecklenburg-Vorpommerns hat bislang gesperrte Landesmittel von 550 000 Euro für die Deutsche Stiftung Meeresmuseum freigegeben. Der Finanzausschuss sei froh, dass nun endlich der Wirtschaftsplan des Deutschen Meeresmuseums vorgelegt worden sei und damit die Haushaltsmittel fließen könnten, sagte der Vizevorsitzende des Ausschusses und finanzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Tilo Gundlack. Das Museum will das Stammhaus im Katharinenkloster für rund 30 Millionen Euro aus Bundes- und Landesmitteln sanieren. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!