Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Neubeginn für Libyen mit Gaddafi junior?

Zum Tode verurteilter Saif al-Islam aus dem Gefängnis entlassen und für politisches Comeback im Gespräch

  • Von Roland Etzel
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Wird bald wieder ein Gaddafi Libyen regieren? Ausgeschlossen werden kann das zumindest nicht nach den Ereignissen der vergangenen zwei Wochen, auch wenn er dann nicht in die USA reisen könnte. Zu den islamischen Ländern, für die das Oberste US-Gericht Einreiseverbote zum Teil und in abgeschwächter Form wieder in Kraft gesetzt hat, gehört auch Libyen. In manchen der betroffenen Staaten wie etwa Iran wird dies erheblichen Protest auslösen, wird es doch wohl völlig zu Recht als Versuch von Präsident Donald Trump angesehen, die Teilnahme eines souveränen Staates am internationalen politischen Leben zu sabotieren.

Anders in Libyen. Dort wird der Willkürakt aus dem Weißen Haus von den relevanten politischen Kräften wenn überhaupt, wohl höchstens mit einer Art Schulterzucken zur Kenntnis genommen werden. Libyen bzw. das 1,76 Millionen Quadratkilometer große Territorium - fast fünfmal soviel wie Deutschland - hat andere Probleme. Seit vor...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.