Werbung

Zeitung: Fahrer war schuld an Tram-Kollision

Die Unachtsamkeit eines Straßenbahnfahrers war nach einem Bericht des »Tagesspiegels« ursächlich für den Zusammenstoß von zwei Straßenbahnen in Prenzlauer Berg am vergangenen Donnerstag. Laut dem Zeitungsbericht soll er die falsch gestellte Weiche an der Kreuzung Danziger Straße/Prenzlauer Allee übersehen haben. Statt geradeaus zu fahren bog der Zug der Linie M 10 ab und kollidierte so mit einer entgegenkommenden Bahn. Bei dem Unfall waren 27 Menschen verletzt worden. Grund für die falsch gestellte Weiche soll laut Zeitung ein kurz vorher passierendes Reinigungsfahrzeug gewesen sein. Im Anschluss stellt sich die Weiche nicht automatisch zurück. Der Fahrgastverband IGEB fordert die Berliner Verkehrsbetriebe auf, die Technik zu modernisieren, um solche Fehler künftig zu vermeiden. Das Unternehmen wollte sich vor Abschluss der Ermittlungen nicht äußern. nic

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!