Werbung

Schonende Diagnose bei Kindern möglich

München. Kindern mit Verdacht auf eine Gluten-Unverträglichkeit kann in vielen Fällen eine belastende Magenspiegelung unter Narkose erspart werden. Eine in der Fachzeitschrift »Gastroenterology« veröffentlichte internationale Untersuchung ergab, dass eine zuverlässige Diagnose in mehr als 50 Prozent der Fälle ohne den Eingriff gestellt werden kann. Die Magenspiegelung galt über Jahrzehnte als notwendig. Etwa ein Prozent der Kinder und Jugendlichen in Europa leidet an der Gluten-Unverträglichkeit Zöliakie, die zu einer chronischen Entzündung der Dünndarmschleimhaut führen kann. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!