Werbung

Kohls Grab wird weiterhin bewacht - aber von wem?

Speyer. Das Grab von Altkanzler Helmut Kohl in Speyer (Rheinland-Pfalz) wird weiter von einem privaten Sicherheitsdienst bewacht - allerdings nicht mehr im Auftrag der Stadt. Zum neuen Auftraggeber machte die Geschäftsführung der Speyerer Firma IBS GmbH am Mittwoch keine Angaben, auch nicht zum Grund der Bewachung oder zur geplanten Dauer. Einer Sprecherin der Stadt zufolge wurde die Grabstelle auf Wunsch der Witwe inzwischen mit Holz verkleidet. Maike Kohl-Richter habe einen Tischler damit beauftragt, das Grab für den Zeitraum der Erdsetzung auf diese Weise abzudecken. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!