Fast eine Million Rentner in Arbeit

Erwerbstätigkeit oft Haupteinnahmequelle

  • Von Florian Haenes
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Auch im Rentenalter arbeitet jeder Neunte in Deutschland weiter. Das dokumentieren aktuelle Zahlen des statistischen Bundesamtes. Im Jahr 2016 gingen demnach elf Prozent der 65- bis 74-Jährigen einer Erwerbstätigkeit nach, insgesamt sind das 943 000 Personen. »Die Zahlen belegen erneut, dass viele Menschen im Ruhestand arbeiten, weil sie mit ihrer Rente kaum über die Runden kommen«, sagt die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Ulrike Mascher.

Diese Diagnose trifft auf 37 Prozent der Erwerbstätigen besagter Altersgruppe zu. Nach den Zahlen des Bundesamtes, die aus dessen letztjährigem Mikrozensus stammen, ist für 346 000 Menschen im Rentenalter ihre Arbeit Haupteinnahmequelle. Sie sind von einem eigenen Arbeitseinkommen abhängig. Für die Mehrheit der Rentner dient eine Erwerbstätigkeit hingegen lediglich dem Zuverdienst. Die Statistiker des Bundesamtes zählen nach der Definition der Internationalen Organisation für Arbeit (ILO) all...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.