Ein Entführungsfall der besonderen Art

München. Weil er abends nicht mehr auf den Spielplatz durfte, hat ein Neunjähriger in München mit einem Papierflieger um Hilfe gerufen - und so die Polizei alarmiert. Ein Passant fand den Zettel des Jungen auf der Straße. Darauf stand geschrieben: »Hilfe ich werde als Geisel festgehalten, befreit mich« sowie seine Adresse. Die Polizei schickte daraufhin mehrere Streifenwagen zu dem fraglichen Haus. Dort allerdings erklärte der Kleine dann: Er habe um 20 Uhr nicht mehr auf den Spielplatz gedurft, und so habe er gleich mehrere solche Papierflieger auf die Straße geworfen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung