Werbung

Ecuador stoppt Bau der Grenzmauer zu Peru

Quito. Ecuador hat im Konflikt mit Peru eingelenkt und den Bau einer Grenzmauer an der Pazifikküste gestoppt. Die ecuadorianische Außenministerin María Fernanda Espinosa bestätigte die Einstellung der Bauarbeiten entlang des Kanals Zarumilla am Donnerstag (Ortszeit) nach einem Treffen mit ihrem peruanischen Amtskollegen Ricardo Luna, wie die Zeitung »El Telégrafo« berichtete. Nun soll er nach Quito zurückkehren. Ecuador hatte den Bau der Grenzmauer mit Überschwemmungen in der Küstenregion begründet. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen