Werbung

Mann homophob beleidigt und geschlagen

Ein Jugendlicher hat in der Tram M1 in Prenzlauer Berg einen 39-Jährigen homophob beleidigt und ins Gesicht geschlagen. Der Mann habe sich zuvor am frühen Freitagmorgen mit dem Jugendlichen und seinen zwei Begleitern gestritten, teilte die Polizei mit. Die drei hatten den 39-Jährigen demnach auf christliche Holzkreuze angesprochen, die er um den Hals trug, und waren daraufhin mit ihm in Streit geraten. An der Haltestelle Schönhauser Allee Ecke Bornholmer Straße stiegen die drei aus und entkamen unerkannt. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen