Sachsen gibt fünf Millionen Euro für Klimaschutz-Projekte

Dresden. Sächsische Städte, Kreise, Gemeinden, gemeinnützige Unternehmen und anerkannte Religionsgemeinschaften können sich ab sofort um Zuschüsse zur Förderung des Klimaschutzes bemühen. Dazu stellt das Landesumweltministerium in Dresden nach Angaben vom Montag insgesamt fünf Millionen Euro bereit. Gefördert werden sollen demnach insbesondere Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Einsatz erneuerbarer Energien. Interessierte können laut Ministerium bis 26. Oktober zunächst Projektideen einreichen. Aus ihnen wählt eine Jury die besten Ideen aus. In einem zweiten Schritt müssen Bewerber eine detaillierte Projektskizze vorlegen. Das Ministerium fördert den Angaben nach jeweils bis zu 80 Prozent der Kosten der Projekte, die nach erfolgreicher Bewerbung bis Oktober 2022 umgesetzt werden müssen. Am 31. August will das Ministerium potenzielle Teilnehmer in Dresden detaillierter zu Einzelheiten der Förderung informieren. epd/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken