Dekra kauft Lausitzring - Zukunft als Testzentrum

Klettwitz. Die Prüfgesellschaft Dekra hat die Motorsport-Anlage Eurospeedway gekauft und will sie zu einem Testzentrum für automatisiertes Fahren umbauen. Das teilte sie am Montag in Klettwitz (Oberspreewald-Lausitz) mit. Die Dekra betreibt in der Nachbarschaft bereits ein Testcenter, in dem es unter anderem um Typ-Prüfungen bei der Entwicklung neuer Fahrzeuge und Bauteile geht. Die Gesellschaft selbst will künftig keine Motorsportrennen auf dem Lausitzring veranstalten. Man sei aber offen, wenn Dritte das Gelände für Großveranstaltungen nutzen wollen, hieß es. Vorstandsmitglied Clemens Klinke sagte, die Dekra stehe zum Motorsport, doch die Veranstaltungen müssten in das Test-Konzept passen. Auf dem 500 Hektar großen Areal sollen für einen Millionenbetrag Gebäude und Testanlagen entstehen. Die Zukunft der Zuschauertribünen ist ungewiss. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken