Konzerthaus beliebt wie nie

Das Konzerthaus Berlin schreibt Rekordbesucherzahlen: Mit 178 000 Besuchern hat das Haus am Gendarmenmarkt in der Saison 2016/17 so viel Publikum wie noch nie gezählt.

Mit einem Zuhörer-Plus von 4,3 Prozent im Vergleich zur vorherigen Spielzeit habe man dabei die höchste Auslastung seit Beginn der Zählung erreicht: 84,3 Prozent der Plätze im Haus wurden besetzt, bei den Sinfoniekonzerten sogar 86 Prozent, wie das Konzerthaus am Montag weiter mitteilte. Insgesamt flossen durch den Kartenverkauf 4,3 Millionen Euro in die Kasse. Das sind 12,7 Prozent mehr als in der Saison davor.

Besonders erfolgreich seien die Konzerthaus-Festivals gewesen, etwa die Hómmage an den Pianisten Alfred Brendel, die mit 14 Konzerten gefeiert wurde und die »Mittendrin«-Konzerte, bei denen Zuhörer zwischen Orchestermusikern Platz nehmen dürfen, wie Intendant Sebastian Nordmann sagte. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken