Werbung

Streit um deutsche Helfer für Festival in Polen

Seelow. Brandenburg hofft im Streit mit Polen rund um das Festival »Haltestelle Woodstock« in Kostrzyn auf die Unterstützung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Das erklärte der Bundestagsabgeordnete Hans-Georg von der Marwitz (CDU) in einem offenen Brief. Die Stadt Frankfurt (Oder) hat Polen darum gebeten, die Entscheidung, keine deutschen Helfer auf dem Festival einzusetzen, zu überdenken. Polen hatte überraschend auf die Unterstützung von Berliner und Brandenburger Feuerwehren verzichtet. Zu dem 23. Musikfestival an der deutsch-polnischen Grenze werden Anfang August erneut hunderttausende Besucher, darunter aus Deutschland, erwartet. Grund für die Absage durch die Woiwodschaft Lubuskie sei, dass die Zentralregierung in Warschau die Zusammenarbeit mit verschiedenen deutschen Sicherheitskräften für das diesjährige Festival ausgesetzt habe, hieß es. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung