Werbung

Roter Teppich im Volkspark

Bei der Sommer-Berlinale gibt es seit dieser Woche Kino unter dem Sternenhimmel. Wer im Februar bei den Berliner Filmfestspielen die Highlights verpasst hat, kann den Kinobesuch nun nachholen. Für die Filmfans wird der rote Berlinale-Teppich im Freiluftkino Friedrichshain ausgerollt. Auf dem Programm der Sommer-Berlinale stehen Filme aus den Festivalsektionen Panorama, Forum und Generation 14plus. »God’s own Country« (21.7.) von Francis Lee erzählt eine schwule Liebesgeschichte. Johnny bewirtschaftet die Farm seines mürrischen Vaters im englischen Yorkshire. Die Kommunikation ist ländlich, knapp und rau. Wie der gelegentliche Sex, den sich Johnny im lokalen Pub sucht. Dort lernt er Gheorghe aus Rumänien kennen, der als Aushilfe für die Saison anheuert.

In »Casting« (22.7.) von Nicolas Wackerbarth treten prominente Schauspielerinnen wie Corinna Kirchhoff, Judith Engel und Andrea Sawatzki zum Film-im-Film-Casting an. »Weirdos« (23.7.) wird als Retro-Roadmovie angekündigt. In lakonischen Schwarz-Weiß-Bildern erzählt Bruce McDonald die Geschichte der zwei jugendlichen Ausreißerinnen Kit und Alice. Am Vorabend des amerikanischen Bicentennials 1976 begleitet der Film die beiden auf einer turbulenten Reise durch die atemberaubende Landschaft der kanadischen Ostküste. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung