Werbung

Prognose für Jemen: 600 000 Cholera-Fälle

Genf. Die Zahl der Cholera-Erkrankten in Jemen wird sich nach Einschätzung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (ICRC) bis Ende des Jahres auf etwa 600 000 erhöhen. Durch den Bürgerkrieg in Jemen seien das Gesundheitssystem und andere Bereiche der zivilen Infrastruktur weitgehend zerstört worden, erklärte der Präsident der Hilfsorganisation, Peter Maurer. Er forderte alle Konfliktparteien auf, die Lieferung von Medizin und Nahrungsmitteln zu erleichtern. Laut Der Weltgesundheitsorganisation zufolge sind derzeit bereits rund 362 000 Menschen an Cholera erkrankt. Mehr als 1800 Menschen seien gestorben. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln