Werbung

Drittes Bein

Handelsblatt-Verlag

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Die Düsseldorfer Verlagsgruppe Handelsblatt will mit der Übernahme einer Mehrheit an dem Konferenz-, Seminar- und Jahrestagungsveranstalter Euroforum die Abhängigkeit vom traditionellen Geschäft weiter reduzieren. Mit der Übernahme von 81 Prozent, die zum 31. Oktober vollzogen werden soll, werde das dritte Standbein neben Print und Digital gestärkt, teilte die Verlagsgruppe am Dienstag in Düsseldorf mit. Zeitgleich mit einem Anfang 2018 geplanten Umzug in ein neues Hauptquartier in der Düsseldorfer Innenstadt werde das Unternehmen zudem in »Handelsblatt Media Group« umbenannt.

»Wir sind kein traditionelles Verlagshaus mehr, sondern eine Mediengruppe neuen Typs, digital und experimentierfreudig«, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung und Herausgeber des Handelsblatts, Gabor Steingart, laut einer Mitteilung. Das Kerngeschäft bleibe jedoch hochwertiger Wirtschaftsjournalismus. Das Know-how von Euroforum solle helfen, den Weg der Transformation beschleunigt weiterzugehen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!