Werbung

Senioren trinken am häufigsten Alkohol

Berlin. Je älter die Bundesbürger werden, desto häufiger trinken sie Alkohol. 16 Prozent der Menschen ab 65 Jahren trinken ihn täglich oder fast täglich, 17 Prozent einmal pro Woche. In der Altersgruppe von 16 bis 29 Jahren greifen nur 3 Prozent (fast) täglich, aber 27 Prozent einmal pro Woche zu Wein, Bier und Co. Unabhängig vom Alter gibt etwa die Hälfte aller Befragten an, komplett auf Alkohol zu verzichten. Das Institut für angewandte Sozialwissenschaft (infas) hatte im Mai telefonisch 3415 Bundesbürger ab 16 Jahren nach Ernährungsgewohnheiten befragt. Die meisten Abstinenzler gibt es demnach in Sachsen-Anhalt: Hier trinken 58 Prozent überhaupt keinen Alkohol. nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln