Werbung

Butlers erstellt Insolvenzplan

Düsseldorf. Die insolvente Einrichtungskette Butlers steuert nach Informationen der »Wirtschaftswoche« auf eine Rettung zu. Die Gläubiger des Kölner Unternehmens stimmen am Montag über einen Insolvenzplan ab, der den Erhalt von 74 Filialen und rund 800 Arbeitsplätzen vorsieht, berichtete das Magazin am Freitag. Stimmen die Gläubiger dem Plan zu, wird Butlers-Gründer Wilhelm Josten das Unternehmen weiterführen. Das benötigte Kapital will er nach eigenen Angaben zur Verfügung stellen. Butlers hatte Ende Januar Insolvenz angemeldet. Seitdem wurden unrentable Filialen geschlossen, die Zentrale verkleinert und 100 Stellen gestrichen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln