Click fürn Gig

Immer mehr Solo-Selbständige finden – oft prekäre – Arbeit über Online-Plattformen

  • Von Johanna Treblin
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Der Minijob bringt sechs Euro. Was zu tun ist? Der Werbeprospekt einer Supermarktfiliale am Ostbahnhof muss eingescannt werden, jede Seite einzeln. Mit der Handy-App »Appjobber« lässt sich »einfach nebenher Geld verdienen«, wie es auf der Homepage heißt. Hauptsächlich sollen Werbeprospekte eingescannt oder Fotos von und in Geschäften gemacht werden. Für einen Auftrag mit elf Fotos, der mit 20 bis 30 Minuten angegeben ist, gibt es fünf Euro. Für das Foto einer Baustelle nur einen. Wer die jeweiligen Auftraggeber sind, verschleiert die App.

Appjobber ist eine von vielen Plattformen für sogenannte Click- oder Crowdworker: Menschen, die über Onlineplattformen Geld verdienen. Manche Aufträge können sie direkt am Computer erledigen, beispielsweise Werbetexte schreiben. Andere Aufträge nehmen sie über eine Internetseite an, führen sie aber außerhalb der Plattform aus. Appjobber ist eine Mischung aus beidem: Der Auftrag wird über das Smar...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.