Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Erst Verbrecher, dann wir alle

Johanna Treblin kritisiert die Datensammelwut am Südkreuz

  • Von Johanna Treblin
  • Lesedauer: 1 Min.

Daten, die erst einmal gesammelt sind, werden auch genutzt. Welcher Nutzen angebracht ist, wird immer wieder aufs Neue entschieden. Sind erst einmal ein paar Jahre vergangen, ist schon halb vergessen, wozu sie ursprünglich gesammelt wurden und unter welchen Bedingungen. Ähnliches gilt für Technologien, mit denen Daten erfasst und verarbeitet werden: Sind sie erst einmal vorhanden, werden sie auch eingesetzt. Auch deshalb, weil sie schließlich zu teuer waren, um sie nach ein paar Monaten wieder in den Müll zu werfen.

Die Technologie, mit der am Bahnhof Südkreuz Gesichter und Verhaltensweisen aufgenommen und analysiert werden, soll zur Verbrechensbekämpfung eingesetzt werden. Doch gleichzeitig werben die Initiatoren damit, dass auch hilflose Personen - etwa nach einem Herzinfarkt oder einem epileptischen Anfall - erkannt werden können.

Es sollte nicht verwundern, wenn die Technologie bald auch eingesetzt wird, um Fußballfans oder Demonstrationsteilnehmer am Bahnhof zu erfassen und nach welchen Algorithmen auch immer aus dem Verkehr zu ziehen. Auch Illegalisierte könnte es treffen. Die wir rufen, die Geister, werden wir nicht so einfach los.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln