Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

München: Anwohner sperren ihre Straße für Autoverkehr

Protest in bayerischer Metropole gegen hohe Schadstoffwerte

  • Von Rudolf Stumberger, München
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Anwohner der Münchner Isartalstraße hatten buchstäblich die Nase voll: Am vergangenen Donnerstag sperrten sie ihre Straße im Bezirk Isarvorstadt südlich des Stadtzentrums ab 17.30 Uhr für den Autoverkehr - zumindest eine Stunde lang. Damit protestierten sie gegen die hohe Umweltbelastung. Denn mit gemessenen 50 bis 60 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft ist dort der gesetzliche Grenzwert von 40 Mikrogramm deutlich überschritten. »Verschnaufpause vom Abgasdreck« nannten die Protestierer ihre Aktion.

»Kommt und erobert euch eure Straße zurück«, hatte ein Plakat die Bürger zur Aktion aufgerufen. Die Polizei sperrte die Isartalstraße weiträumig ab und rund 250 Anwohner eroberten mit Liegestühlen, Blumen und bunten Girlanden den Asphalt. Die Kinder vom anliegenden Spielplatz wuselten herum und es gab auch eine Botschaft: »Gesundheit muss vor wirtschaftlichen Interessen gehen«, rief ein Sprecher der Initiatoren in ein Mi...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.