Werbung

Führender Kopf der ELN festgenommen

Quito. In Kolumbien ist ein führender Kopf der Guerillagruppe ELN gefasst worden. Das Militär identifizierte den 32-Jährigen als Finanzchef einer ELN-Gruppe im Department Chocó im Westen des Landes, wie der Sender »Caracol« am Mittwoch (Ortszeit) berichtete. Ihm werden Drogenhandel und Anschläge auf Soldaten vorgeworfen. Die Verhaftung erfolgte bei einem gemeinsamen Einsatz von Militär und Polizei, bei dem noch ein weiteres ELN-Mitglied festgenommen wurde. Die Nationale Befreiungsarmee (ELN) ist die letzte noch aktive größere Guerillagruppe in Kolumbien. Im Februar begannen die Verhandlungen über ein Friedensabkommen mit der Regierung. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung