Weniger Agrarbetriebe halten Tiere

Potsdam. Immer weniger märkische Agrarbetriebe halten Rinder oder Schweine. Seit 2010 sei die Zahl der Unternehmen mit 50 oder mehr Schweinen oder zehn oder mehr Zuchtsauen um 26,3 Prozent auf 180 zurückgegangen, teilte das Landesamt für Statistik am Donnerstag mit. In dieser Zeit verringerte sich Schweinebestand um 2,6 Prozent auf 772 900 Tiere. Die Zahl der Rinderhalter liege bei 4250 (minus 7,6 Prozent), die der Geflügelhalter bei 820, gut ein Viertel weniger. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung