Werbung

Indianergebiet soll Schutzstatus verlieren

Quito. In Bolivien ist der Konflikt um den Bau einer Fernstraße durch einen geschützten Nationalpark im Amazonastiefland wieder aufgeflammt. Mit der Mehrheit der Regierungspartei MAS billigte die Abgeordnetenkammer am Donnerstag (Ortszeit) einen umstrittenen Gesetzentwurf, der den besonderen Schutzstatus des Gebiets aufheben und den Bau von Straßen erlauben würde. Ureinwohner und Umweltorganisationen kündigten Widerstand an, wie die Zeitung »El Deber« berichtete. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!